Gespräch mit der 4. Dimension

Ist es eigentlich möglich Lichtgeschwindigkeit zu erreichen?

> Ja, mit der richtigen Technologie kann man diese erreichen und überschreiten.

Aber was kann das für eine Technologie sein, die so stark sein kann? Ist es eine Materie / Antimaterie Reaktion (Annihilation)?

> Ja, das wäre möglich, aber es kann, z.B eine exotherme Reaktion sein, bei der eine große Menge Energie frei wird.

Gibt es schon Lebewesen, die diesen oder diese Antriebe nutzen und die die Lichtgeschwindigeit erreichen oder übersteigen können?

> Ja, es gibt höher entwickelte Lebewesen mit entsprechender Technologie, die das Universum bereisen.
Diese anderen Zivilisationen hatten mehr Hilfe von uns um sich weiterzuentwickeln.


Na klasse! (Das ist ironisch gemeint.)
- Wir auf der Erde haben also ein schlechtes Spielfeld erwischt. Wir sind die primitiven Erdlinge! -
Hoffentlich gibt es Planeten, deren Lebewesen noch unter uns sind. Es könnte mir ja egal sein, aber der letzte "Ar..." zu sein ist nun mal nicht schön.
Die Konseuqenz daraus kann also eigentlich für mich nur sein, im nächsten Leben auf ein anderes Spielfeld zu kommen. Für alle, die mit dem Begriff Spielfeld und mit dem nächsten Leben nicht viel anfangen können, gibt es in meinem Buch die Erklärung dazu.
Das kannst du bitte für mich jetzt schon mal registrieren. Im nächsten Leben möchte ich bitte auf ein anderes Spielfeld :).

> Ja, ja, es gibt Planeten, die nicht so weit entwickelt sind wie die Erde. Keine Sorge, das Universum ist so groß, da gibt es noch viel mehr, was die Wissenschaft auf der Erde sich nicht vorstellen kann.

Würde das bedeuten, dass es auch physikalische Gesetzmäßigkeiten gibt, die die Menschen nicht kennen?

> Ja natürlich, es gibt jede Menge Dinge, Materie und Elemente, die auf der Erde nicht bekannt sind. Wir helfen, den Erdlingen bei der Forschung. Sie sind manches mal sehr nah dran, aber ihnen fehlen dann immer noch wichtige Kleinigkeiten. Diese Hilfe kann nicht so schnell gehen. Es ist ja ein Prozess und Prozesse dauern manches Mal länger.

Ha, Ha, wie witzig :-o. Das habe ich auch verstanden.
Na, dann lass uns bitte wieder zurück zur Lichtgeschwindigkeit kommen.
Ist es nicht wahnsinnig gefährlich mit so enormer Geschwindigkeit zu reisen?
Ich könnte mir vorstellen, dass ein gutes Radar von Nöten wäre, was Gegenstände so früh im Voraus erkennt, dass man im Fall einer Kollision noch ausweichen kann fall's man überhaupt ausweichen könnte.

> Was wäre, wenn gar keine Hindernisse im Weg wären?

Wie kann das sein?
Es gibt doch jede Menge Planeten und Nebel und Kometen etc.. Wenn man dort mit Lichtgeschwindigkeit hineinrasen würde, würde man höchstwahrscheinlich vaporisiert.

> Das kann nicht passieren!

Warum nicht?

Weil man den Raum krümmt und in einen anderen Raum eintaucht, den man als Hyperraum bezeichen könnte. Hyper bedeutet größer und Raumkrümmung geschieht herum um den dreidimensionalen Raum, aber das weißt du ja.

Hat das mit dem Raum-Zeit Kontinuum zu tun?

Ja, allerdings ist es keine Dimension die geöffnet wird, sondern ein Raum der durch die Lichtschranke (Lichtgeschwindigkeit) entsteht. Beides bedingt sich. Wie du schon weißt, gibt es keine weitere Dimension außer meiner Dimension. Eine Dimension ist von allem unabhängig. Wir könnten z.B. ohne die dreidimensionale Welt bestehen, wie es vor der Entstehung der Universen auch war.

- Zugegeben, es wäre ohne euch viel langweiliger für uns. -

Alles andere im Universum ist der Dreidimensionalität unterworfen. Die Dreidimensionalität ist also keine echte Dimension, weil sie abhängig von Materie und von äußeren Gegebenheiten ist. Es muß ein Raum existieren, damit die Dreidimensionalität vorhanden sein kann. Es handelt sich also nur um eine mathematische Dimension mit Freiheitsgraden.


Also bedeutet es, dass alles, was in unserer Welt und in den Welten der andereen Lebewesen auf fernen Planeten, der Dreidimensionalität unterworfen ist. Wir sitzen also alle im selben Boot und werden von euch beeinflusst. Ok, habe ich das richtig verstanden?

> Ja, hast du.

Also gehört die Zeit dann auch zur Dreidimensionalität und bildet keine Dimension.

> Ja, so ist es.

Das verstehe ich aber nicht. Alle Prozesse und Beeinflussungen von euch laufen doch auch nach einem bestimmten Zeitschema.

> Ja tun sie, aber nur in Verbindung mit euch und der Erde oder anderen Planeten.
Wir kennen keine Zeit. Es ist unerheblich wie lange etwas dauert.


Na gut, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen..
Zurück zu unserem Thema.
Ab wann würde man denn in den Hyperraum eintauchen? Das müsste doch mindestens ab Lichtgeschwindigkeit funktionieren. Bis dahin ist es aber doch schon sehr gefährlich.

> Das kann man errechnen durch zu Grunde Legung der Beschleunigung und der Zeit die man benötigt um die nötige Geschwindigkeit zu erreichen und den Interstellaren Weg, den man passieren möchte, bis man die Geschwindigkeit erreicht hat.

Das hört sich eigentlich viel zu einfach an. Dann müsste das Universum, die Entfernungen sowie die Hindernisse ja genau bestimmt worden sein, um sie in die Berechnungen einfließen lassen zu können?

> Ja, logischer Weise ist das so.

Wie schnell könnte man denn die Lichtgeschwindigkeit erreichen und hätte die Beschleunigung nicht Einfluss auf unseren Körper?

> Nein, hat sie nicht. Das sollten wir ein anderes Mal erörtern, einverstanden?

Na gut, dann mache ich mal eine Skizze, wie ich mir die Sache mit dem Hyperraum vorstelle. Sagst du mir, ob es so ist?

> Ja, mache ich. Leg mal vor bitte.

Also ich stelle mir die Sache folgendermaßen vor.
Skizze Lichtgeschwindigkeit

Die 10 fache Lichtgeschwindigkeit habe ich einfach festgelegt an der Stelle, an der sie auf dem Bild ist. Die Berechnungen muss jemand machen, der mathematische fitt ist.
Die Entfernung würde laut Skizze auf 3/5 schrumpfen. Es könnte ja auch sein, dass sie um noch mehr schrumpft, oder?

> Nein, es ist genau so, wie du es gezeichnet hast.

Dann stelle ich das mal zur Diskussion.
Lichtgeschwindigkeit = 300.000 km/sek = 300.000 x 60 x 60 = 1.080.000.000 km/h
1 Lichtjahr hat 9.500.000.000.000 km

Bei 1 facher Lichtgeschwindigkeit würde man 1 Milliarde und 80 Millionen Kilometer in einer Stunde schaffen.= 1.080.000.000 km/h
Für einen Tag bedeutet das 1.080.000.000 x 24 = 25.920.000.000 km/Tag
Für ein Lichtjahr 9.500.000.000.000 würde man dann 9.500.000.000.000 / 25.920.000.000 benötigen. = 366,51 Tage.
Für die Entfernung Andromeda Galaxie und Milky Way würde man dann weit über zwei Jahre benötigen.

Bei 10 facher Lichtgeschwindigkeit = 3.000.000 km/sek = 3.000.000x60x60 = 10.800.000.000 km/h das sind 10 Milliarden 800 Millionen Kilometer
Die Verkürzung der Entfernung beträgt 3/5, also ein Lichtjahr verkürzt sich von 9.500.000.000.000 km auf 5.700.000.000.000 km.
10.800.000.000 km/h x 24 = 259.200.000.000 km/Tag.
5.700.000.000.000 / 259.200.000.000 = 21,99 Tage für 1 Lichtjahr. Es wäre dann möglich, wenn ich richtig gerechnet habe, die Andromeda Galaxie in 44 Tagen bei konstanter, 10facher Lichtgeschwindigkeit, zu erreichen.

> Es gibt Materie, Metalle und Gase, die auf der Erde nicht bekannt sind. Wenn man diese kombiniert gibt es eine riesige Reaktion, die Energie frei setzt. Diese Energie reicht aus um einen einfachen Antrieb zu schaffen, der 3 bis 5 fache Lichtgeschwindigkeit erreicht. Eine Annihilation ist natürlich auch mit dieser Materie möglich. Die Wirkung ist ungleich stärker.

Aber woher weiß ich, dass du mir die Wahrheit sagst und mir nicht irgend etwas erzählst?

> Warum sollte ich das tun? Das macht doch keinen Sinn.

Jetzt mal eine ganz andere Frage zum Thema Größe des Universums. Wenn ich die Zahlen betrachte denke ich es sind ganz enorme Ausmaße. Und das Universsum dehnt sich weiter aus, weil du es so willst. Kannst du eine Größe angeben, die wir Erdlinge uns vorstellen können?

> Wohl kaum. Was nützt es, wenn ich dir sage schreib eine Zahl mit fünfzig oder hundert Nullen auf. Dann kannst du sagen "Meine Güte ist das groß, das ist unvorstellbar." Erkläre einer Ameise mal wie groß die Entfernung von einer Seite der Erdkugel bis zur andern ist oder wie groß die Entfernung zum Mond ist. Es kommt auf den Blickwinkel an. Du hast meine Vorstellung von den drei Eiern im Kopf und das ist gut so. Für dich ist das Universum klein, weil du von außen guckst.

Ja, ich würde so gerne mal hindurchreisen und mir alles ansehen.

>Das machen wir später, wenn es darum geht, ein anderes Spielfeld zu wählen.

Ok, das ist ein Wort. Hoffentlich vergisst du das nicht, wenn es so weit ist.

> Nein, du wirst an der Entscheidung und Planung beteiligt sein.

Ich wollte, du könntest schwören, ohne hinter deinem "Rücken" die Finger zu kreuzen.

> Ja, schwöre ich, aber ich habe keinen Rücken, hinter dem ich die Finger kreuzen könnte.

Na, ja, du könntest es auf andere Weise verbergen. Ich kenne dich doch.

> Nein, Ehrenwort, ich schwöre es!